Star Wars: Imperator Palpatine und Octavian/Augustus

Da Episode VIII gestern in den Kinos angelaufen ist, nutze ich die Gelegenheit, kurz auf verschiedene Aspekte zu sprechen zu kommen, die George Lucas und Co bei den Episoden I-VI unter anderem aus der römischen Geschichte entlehnt haben.

In beiden Fällen haben wir eine von einem Senat regierte altehrwürdige Republik, die ziemlich in die Jahre gekommen ist und vor sich hin kriselt. In beiden Krisen findet sich ein Mann, dem es im Rahmen eines Bürgerkrieges gelingt, mit Hilfe von Sonderbefugnissen die Alleinherrschaft an sich zu reißen, wobei es natürlich kein Zufall ist, dass die neue Herrschaftsform bei Star Wars ein von einem Imperator geleitetes Imperium ist. Sowohl Octavian/Augustus als auch Palpatine propagieren nach außen hin eine gewisse Bescheidenheit, was bei Palpatine, hinter dem sich der Sith-Lord Darth Sidious verbirgt, anders als beim ersten römischen Princeps in dem Moment endet, in dem er endlich die Maske fallen lassen kann. Wie Octavian/Augustus Agrippa als starker rechter Arm zur Verfügung steht, greift der Senator bzw. Imperator diesbezüglich jahrelang auf Darth Vader zurück. Lässt man das zweite „p“ beim Namen Palpatine weg, bleibt „Palatine“, die englische Schreibweise für den Palatin (mons Palatinus), einen der sieben Hügel Roms, auf dem seit augusteischer Zeit die kaiserlichen Palastanlagen errichtet wurden. Es mag Zufall sein, aber auch der Kleidungsstil des Imperators Palpatine/Darth Sidous erinnert an die Darstellungen des Augustus als ponitifex maximus (oberster Priester). [Unter dem Bild geht es weiter.]

Augustus_as_pontifex_maximus

Augustus als Pontifex Maximus (Bildnachweis: hier)

Octavian/Augustus ist allerdings sicherlich nicht die alleinige Vorlage für den Imperator, kann man doch auch Parallelen zur Weimarer Republik und Adolf Hitler ziehen, was unter anderem deshalb naheliegt, weil der republikanische Senat von einem Kanzler (chancelor) geleitet wird. George Lucas ließ sich außerdem laut eigener Aussage durch Filme, die Luftschlachten des Zweiten Weltkrieges zeigten, für seine Weltraumgefechte inspirieren. Auch der Begriff Sturmtrooper sowie der Helm Darth Vaders spielen auf die Wehrmacht an, wobei bei der optischen Gestaltung der Rüstung des Sith-Lords auch Samurai eine Rolle gespielt haben könnten. Die oben aufgeführten Parallelen in den Begrifflichkeiten zeigen aber dennoch deutlich, dass die Filmschaffenden definitiv auch an Octavian/Augustus gedacht haben müssen, als sie die Hintergrundgeschichte für Star Wars entwarfen.

Als Star Wars IV (A new Hope) 1977 in die Kinos kam, war es keineswegs ein neuer Gedanke, das Imperium Romanum auf ein galaktisches Imperium zu übertragen. So ist sich der große Isaac Asimov in einer seiner zahlreichen Monographien sicher, dass George Lucas dies von seinem Foundation-Zyklus „entliehen“ habe, dessen erster Band 1951 erschienen war und sich seinerseits am Untergang des Römischen Reiches orientierte, wie wir an anderer Stelle ausführlicher sehen werden. Und sicherlich wird sich auch noch einmal die Gelegenheit bieten, auf Star Wars zurückzukommen, spätestens bei den Episoden XIX bis XXI oder so …

Mehr zum Thema Star Wars findet Ihr hier.

7 Kommentare zu „Star Wars: Imperator Palpatine und Octavian/Augustus

Gib deinen ab

  1. Ein sehr interessanter Artikel 🙂

    Ließe sich nicht auch für die Jugend der Vergleich ziehen, das Octavian von Gaius Julius adoptiert und als Nachfolger aufgebaut wurde? Nachdem Sheev Palpatine seinen Vater getötet hatte, wurde er auch von Darth Plagueis aufgenommen (im Vergleich zu adoptiert) und in den Wegen der dunklen Seite als Schüler (Nachfolger als Meister der Sith) unterwiesen. Ich finde sehr spannend, wie viele Parallelen sich finden lassen. Nicht zuletzt der Umstand, das Darth Sidious lieber im Hintergrund steht und andere die Schlachten schlagen lässt… immerhin hat er sich, nicht wie Oktavian, in einem Sumpf verirrt… 😛
    Wobei ich dem Vergleich von Agrippa zu Darth Vader noch Großmoff Wilhuff Tarkin hinzufügen würde, der ja letzten Endes die Doktrin der Abschreckung (Tarkin-Doktrin, how convenient) für das Imperium entworfen und als Palpatines Stratege verantwortlich für den Bau des Todessterns war. Somit würden Tarkin und Vader sich die Rolle des Agrippa, zumindest in dem Zeitraum bis zur Schlacht von Yavin IV, teilen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: